Klettersteigrunde im Wilden Kaiser

Mehrtagestour | Klettersteig

Von Kufstein durchs Kaisertal, über das Stripsenjoch zu Gruttenhütte, auf die Elmauer Halt und Rote-Rinn-Scharte, Abstieg zurück nach Kufstein

Anmeldung bis 30.04.2019        Teilnehmer: Min: 5, Max: 8   ->zur TOUR-ANMELDUNG<-

Tag 1: Wanderung von Kufstein durchs Kaisertal zum Anton-Karg-Haus

Am Freitag nähern wir uns dem Wilden Kaiser durch das wunderschöne Kaisertal. Nachdem wir die erste Steilstufe durch Treppen überwunden haben, wandern wir immer mit Blick auf die schroffen Felswände des Kaisergebirges zum idyllisch gelegenen Anton-Karg-Haus, wo wir übernachten.

Gehzeit 3 Stunden, 500 Hm

 

 Tag 2: Über das Stripsenjoch, durch die steinerne Rinne zur Gruttenhütte

Wir steigen in 1,5 h auf dem Wanderweg zum Stripsenjochhaus auf. Danach steigen wir zwischen den steilen Felswänden des Predigtstuhls und der Fleischbank über den Eggersteig (A/B) durch die Steinerne zum Ellmauer Tor und dann weiter auf die aussichtsreiche Hintere Goinger Halt (UIAA I).

Von der Hinteren Goinger Halt steigen wir durch das Kübelkar ab und queren über den Jubiläumssteig (A/B UIAA 1-) zur Gruttenhütte, wo wir übernachten.

Gehzeit 5 1/2 Stunden, 1000 HM

 

Tag 3: Klettersteig auf die Ellmauer Halt und Rote Rinn-Scharte -Abstieg nach Kufstein

Von der Gruttenhütte steigen wir über Gamssängersteig (Schwierigkeit A/B UIAA 1) auf den höchsten Kaisergipfel, die Ellmauer Halt. Von dort Abstieg über die Rote Rinn Scharte (A/B) über die Scharlinger Böden und das Anton-Karg-Haus nach Kufstein. (7,5h; 750 HM / 1850 HM)

Infos zu Eggersteig

Infos zu Gamsaengersteig

Infos zur Rote-Rinn-Scharte
Voraussetzungen: Erfahrung im Begehen ausgesetzten Berg- und Klettersteigen und ungesicherten Kletterpassagen bis UIAA 1, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit.

Zusatzkosten

Zwei Hüttenübernachtungen und Verpflegung – vor Ort zu zahlen.
Stornokosten gemäß den Stornobedingungen der Hütten.

Tourendetails

05.07.2019 - 07.07.2019

nach Absprache Uhr

Treffpunkt:
nach Absprache
Dauer:
8 h
Höhenmeter:
bis zu 1000 hm
Kondition:
groß
Technik:
schwer
Anne Schirk, Manfred Kastlmeier