Blumentour zum Hochries

Glücklicherweise haben sich drei Interessierte (Christl, Thomas, Sabine) angemeldet, so dass die Tour durchgeführt werden durfte, und das Wetter am Sonntag, den 12.7. spielte gut mit.

Katrin hat eine besonders schöne Runde im Chiemgau geplant. Wir bestiegen auf malerischen Wegen über Almen und auf abwechslungsreichen Steigen durch Wälder und Fels zügig das Feichteck, stiegen ab in den Sattel Richtung Karkopf, umrundeten diesen auf seiner felsigen Seite und erklommen den Hochries. Da fanden wir unser privates Brotzeitplatzerl mit Blick auf die Kampenwand, stiegen auf einem wunderschönen Abschnitt der Chiemgaurunde ab, kehrten gemütlich in der österreichischen Schwarzriesalm ein, und spazierten entspannt zurück zum Auto.

Belohnt wurden wir unterwegs von unzähligen, taufrischen Blumen. Zusätzlich zu den versprochenen Orchideen (Knabenkräuter, Hendelwurz und Stendelwurz, Kugelorchis, eine ganze Wiese voller Waldhyazinthen) gab es Wald-Engelwurz, gerade erblühende Türkenbund-Lilien, den gelben Wolfseisenhut, Sterndolden, verschiedenste Nelken und Steinbrechgewächse, wilden Thymian und andere Kräuter…und wunderbar bunt blühende Wiesen.

Begleitet wurde unsere Wanderung oft von heimeligem Kuhglockengeläut.

Wir trafen auf auf eine Gams, sahen Apollo- und Distelfalter, und auch ein Alpensalamander zeigte sich am Wegesrand.

Also eine absolut lohnende Unternehmung; ich freu mich schon auf die nächste Blumentour!

Sabine

  • Wald-Engelwurz mit großer Insektenvielfalt

 

Suche
Archiv